Ernten und verarbeiten. Eine Woche voller Ereignisse.

ernten und verarbeiten

Ernten und verarbeiten – das steht wirklich gerade an. Ich freue mich, denn meine Vorratskammer füllt sich. Aber auch ohne diese Tätigkeiten war es eine ausgefüllte Woche.

Read More

Ein Regentag zum Wohlfühlen. Vorgeschmack auf den Herbst.

Regentag

Oh ja, heute ist ein Regentag, ein Tag zum Wohlfühlen. Zu lange war es viel zu trocken. Heute indes regnet es tatsächlich bei uns, lang und anhaltend. Man spürt zudem schon den Herbst.

Read More

Herbstliches, getrocknetes Obst und Vorbereitung auf die Märchenzeit.

Herbstliches

Es lässt sich nicht mehr wegdiskutieren: Herbstliches ist nicht mehr zu übersehen. Und ich habe meine Beschäftigungen und den Mut gefunden, ein neues Projekt anzugehen.

Read More

Der Tag danach. Ein Poltergeist und ein Erntefest auf dem Balkon.

Erntefest auf dem Balkon

Am Tag nach den Wahlen feiere ich ein kleines Erntefest. Die Wahlen hake ich jetzt ab und versuche mich zu orientieren und einzurichten. Es wird jetzt viel geredet, gedeutet, mit Fingern gezeigt … Ich habe keine Lust darauf. Meine Nacht war allerdings nicht gut, denn ich kam einfach nicht zur Ruhe.
Und als ich dann doch so am Einschlafen war, wurde ich durch einen argen Krach geweckt und saß erstmal wieder im Bett.

Read More

Pflaumen, Pflaumen, Pflaumen! De Pflaum’nschwemme muss bewältigt werden.

Herzilein in der Pflaumen-Schwämme

Ein Gartennachbar hat Pflaumen verschenkt. Als ob es bei der Wärme nichts besseres gäbe, stehe ich hier mit einem Handtuch um den Hals und versuche, der Pflaumenschwemme (Pflaum’nschwemme) gerecht zu werden. Ich putze, schneide, koche ein.

Read More

Mit Spinnrad und „Altenborjer Zeechenkase“ zum Grünauer Kultursommer.

Nun ist sie also vorbei – meine Veranstaltung zum Grünauer Kultursommer. Tage vorher war ich schon aufgeregt und jetzt muss ich alles noch setzen lassen. Es war so schön, wieder unter Freunden zu sein.
Hinweis: Alle Fotos im Beitrag sind von Silke Heinig aus Leipzig. Read More

Grünauer Kultursommer. Am Mittwoch wird mein Spinnrad surren.

Gemüse schnetzeln und Kiepe packenfür den Grünauer Kultursommer

Am Mittwoch habe ich meine Veranstaltung zum Grünauer Kultursommer und ich freue mich sehr darauf. Und nun sitze ich und bereite vor. Es soll gut werden – für alle, nicht nur für mich.
Read More

Einen Wollvorrat spinnen. Nicht „Spinning Jenny“, aber spinning Gudrun.

Wollvorrat für ein Projekt spinnen

Zwei Pullover habe ich mir herausgesucht. Die will ich stricken und bin gerade dabei, für die (m)einen Wollvorrat zu spinnen. Im Moment ist es sehr angenehm draußen und so habe ich mein Spinnrad auf den Balkon geschleppt. Fragt nicht! Meine Methode sah bestimmt doof aus, aber egal. Das Spinnrad steht, ich habe es geschafft. Am besten geht es, wenn ich mir das zu transportierende über die Schulter hängen kann, aber das geht in dem Falle mal nicht. So, aber nun genug „gejault“. Darüber will ich gar nicht schreiben.

Read More

Auf dem Weg zum Knotengarn. Eine wirkliche Spinnradgeschichte.

Auf dem Weg zum Knotengarn - eine Spinnradgeschichte

Manchmal ist es gut, stur zu sein. Ich habe mein Knotengarn noch nicht so, wie ich es mir vorstelle, aber ich bin auf einem guten Weg.
„Du bist stur wie ein Ochse“, sagte meine Mutter manchmal zu mir. Wie stur Ochsen sein können, sah ich, als mal einer von seiner Wiese ausgebüchst war und mehrere Männer nötig waren, um ihn wieder dahin zu befördern. (Ja, es war wirklich ein Ochse.) Ob meine eigene Sturheit so ausgeprägt ist, weiß ich nicht. Von Nutzen ist sie schon manchmal.

Read More

Ein schief gegangenes Wollprojekt und der Anreiz, es nochmal zu machen.

Das Wollprojekt hatte ich gut geplant. Ich könnte jetzt Vorträge halten, wie man das Garn herstellt. Aber, mir ist es erstmal total schief gegangen.

Read More